Info zur Schwimmausbildung:

 

Wir haben montags 3 und samstags 4 Nichtschwimmergruppen mit jeweils 7 Kindern und führen hier eine einheitliche Schwimmausbildung durch. Wir arbeiten überwiegend mit Schwimmnudeln. Bitte den Kindern nur Duschzeug und Handtuch mitgeben.

 

Wir zeichnen uns im Schwimmverein dadurch aus, dass wir keine Crashkurse durchführen und somit aus diesen Gründen die Kinder nicht unter Zeitdruck stehen. Jedes Kind wird bei uns individuell gefördert.

 

Das heißt, sollte Ihr Kind sehr talentiert sein und das Schwimmen schnell erlernen, so werden wir es dementsprechend fördern und in die Gruppe „Anwärter Seepferdchen“ packen, um hier noch den endgültigen Schritt zum Seepferdchen zu bestehen.

 

Bei Kindern, die etwas länger Zeit benötigen, steht besonders hier der Zeitdruck nicht wie bei den Crashkursen im Vordergrund sondern die entsprechenden Defizite, wie z. B. Ängste, Tauchprobleme, Koordination von Armen und Beinen, Motorik usw.

 

In den Schwimmstunden machen wir

 

  • Wassergewöhnung;

  • Ohrgeräusche unter Wasser ;

  • gleiten mit Bretter (Gleichgewichtsübung) Gesicht über Wasser (Schritt 1);

  • Beinschlag (erst sitzend, dann liegend);

  • Armschlag;

  • Koordination Arm- und Beinschlag;

  • Tauchen in Schritten;

  • gleiten mit Bretter / Gesicht unter Wasser (Schritt 2);

  • gleiten ohne Bretter unter Wasser, sitzend vom Beckenrand (Schritt 3);

  • springen in verschiedene Tiefen;

  • usw.

 

 

Bitte folgendes beachten:

Da wir in den anderen Gruppen auch pubertierende Mädchen und Jungen haben und hier auf die Intimsphäre besonders Rücksicht genommen wird, ist in der Mädchenkabine der Zutritt von männlichen Personen und in der Jungenkabine der Zutritt von weiblichen Personen untersagt! - Wir bitten Sie hier um ausdrückliches Verständnis. -

 

 

Sollte Ihr Kind dauerhaft während der Schwimmausbildung erkranken oder an einer Kur teilnehmen, so bitte um kurze Info an unsere Jugendwartin.